Tag Archives: fiction

Deutschland allein zu Haus

Book review by UC Berkeley undergraduate Sara Sellami: Deutschland allein zu Haus is a novel written by the Turkish-German author, Osman Engin, and was published in 2013. The book tells the story of a Turkish-German family coming back from vacations … Continue reading

Posted in Bibliography | Tagged , , , , , , , |

Book Review: “Schuld” (Guilt)

As part of their work for the Multicultural Germany undergraduate seminar at UC Berkeley, students in the course have reviewed recent German books relating in various ways to topics of migration, multiculturalism, and contemporary German identity. Jennelle Mathews reviewed Ferdiand … Continue reading

Posted in Blog, Project Updates (Home Page) | Tagged , , , , |

Schuld

English translation: Guilt, translated by Carol Janeway, New York: Knopf, 2012 Book review by UC Berkeley undergraduate Jennelle Mathews: Originally published in Germany in 2010, Ferdinand von Schirach’s Guilt is a collection of short stories centered on the dimensions of guilt … Continue reading

Posted in Bibliography | Tagged , , , , , |

Jacob beschliesst zu lieben

Jacob beschliesst zu lieben is Florescu’s latest novel. Following upon biographical escapes (which his first two novels embody), Florescu’s Jacob is an expressive family saga. Beyond being a mere testament for a future, this novel is foremost about the ambiguity … Continue reading

Posted in Bibliography | Tagged |

Zaira

In this text, Romania continues to be the storyworld of the spectacular and exotic but also a topos for identity crises. Zaira’s life starts on the countryside ranch where she lives with her mother. The two women have a difficult … Continue reading

Posted in Bibliography | Tagged |

Der blinde Masseur

Turning towards the past, Catalin Dorian Florescu captures individual worlds, extraordinary and miraculous ones. Der blinde Masseur is the story of a blind man, who massages his patients while they read to whim out loud or record literary master pieces … Continue reading

Posted in Bibliography | Tagged |

Der kurze Weg nach Hause

Der kurze Weg nach Hause is a Bildungsroman, as Florescu stated during a reading in the winter of 2012. The novel constructs a spectacular journey towards individuality for Florescu’s characters. Young and addicted to life and excess, Luca and Ovidiu, … Continue reading

Posted in Bibliography | Tagged |

Wunderzeit

Storytelling through the eyes of one’s childhood makes Florescus first novel Wunderzeit a success. His novel is a journey through the past of places and childhood memories: at the Yugoslavian border, the family’s flight from a communist Romania allows the … Continue reading

Posted in Bibliography | Tagged |

Der falsche Inder

Ein geheimnisvolles arabisches Manuskript im ICE Berlin-München, das niemandem zu gehören scheint und worin acht Mal auf verschiedene Weise die Lebensgeschichte desjenigen erzählt wird, der es zufällig findet und liest: Dieses Romandebüt handelt von der Flucht eines jungen Irakers, der … Continue reading

Posted in Bibliography | Tagged |

Durch die Augen, die gefremdeten

Posted in Bibliography | Tagged |

Der Antitürke

Der Bullterrier des deutschen Kabaretts Woher kommt der Türke – und warum hierhin? Der Kabarettist Serdar Somuncu pfeift auf Klischees und «political correctness» und kokettiert lustvoll mit dem Tabubruch – messerscharf und ironisch analysiert er das deutsch-türkische Verhältnis und verschont … Continue reading

Posted in Bibliography | Tagged |

Die hellen Tage

In einer süddeutschen Kleinstadt erlebt das Mädchen Seri helle Tage der Kindheit: Tage, die sie im Garten ihrer Freundin Aja verbringt, die aus einer ungarischen Artistenfamilie stammt und mit ihrer Mutter in einer Baracke am Stadtrand wohnt. Aber schon die … Continue reading

Posted in Bibliography | Tagged |

Der Schwimmer

Ungarn 1956: Die Panzer rollen, der Aufstand schlägt fehl, die Hoffnung scheitert, dass die Welt eine andere hätte werden können. Ohne ein Wort verlässt Katalin ihre Familie und flüchtet über die Grenze in den Westen. Ihr Mann verkauft Haus und … Continue reading

Posted in Bibliography | Tagged |

Spätzle al dente

Gigi ist zehn Jahre alt, als seine Familie vom sonnigen Sizilien ins Schwabenland auswandert. Wie soll man es dort nur länger als zwei, drei Tage aushalten? Doch der Vater redet von zwei, drei Jahren … Also muss sich Gigi arrangieren: … Continue reading

Posted in Bibliography | Tagged |

In deutschen Küchen

“In deutschen Küchen” ist ein Bildungsroman und zugleich ein Sittengemälde der unruhigen sechziger Jahre aus der Perspektive Dario Binachis, eines jungen Italieners, der mit seinen Eltern als Arbeitsmigrant in Deutschland ankommt. Da ist Hüttenheim, ein Ort irgendwo im “Wirtschaftswunderland”. Da … Continue reading

Posted in Bibliography | Tagged |

Passavantis Rückkehr

Posted in Bibliography | Tagged |

Maria, ihm schmeckt’s nicht! Geschichten von meiner italienischen Sippe.

»Als ich meine Frau heiratete, konnte ihre süditalienischeFamilie leider nicht dabei sein. Zuweit, zu teuer, zu kalt. Schade, dachte ich undöffnete ihr Geschenk. Zum Vorschein kam einmonströser Schwan aus Porzellan mit einem großenLoch im Rücken, in das man Bonbons füllt.Menschen, … Continue reading

Posted in Bibliography | Tagged |

Deutschschein: Eine Aufklärungsschrift

Die Deutschen sind nicht mit sich im Reinen. Sie sind stolz auf ihre multikulturelle Fußballnationalmannschaft und eine solide Volkswirtschaft diskutierten aber im Herbst unvermittelt und erbittert über Integration und Zuwanderung. Im Kern ging und geht es hier um die Frage … Continue reading

Posted in Bibliography | Tagged |

Der Balkanizer: Ein Jugo in Deutschland

Pointiert und umwerfend komisch erzählt der Radiomoderator und Musiker Danko Rabrenovic – für seine Fans der Balkanizer – seine Geschichte(n) als Migrant in Deutschland und klärt über die kulturellen Gegensätze zwischen Deutschen und ‘Jugos’ auf: warum Balkan-Schimpfwörter in deutschen Filmuntertiteln … Continue reading

Posted in Bibliography | Tagged |

Kara Günlük: Die geheimen Tagebücher des Sesperado

Seit Noah Sows »Deutschland Schwarz-Weiß« und Fatih Çevikkollus & Sheila Mysorekar »Der Moslem-TÜV« ist es offiziell: Es darf über Rassismus gelacht werden. Mutlu Ergüns »Kara Günlük -Die geheimen Tagebücher des SESPERADO« schließt an diese Tradition an. »Kara Günlük« ist junge, freche … Continue reading

Posted in Bibliography | Tagged |